AIDAprima in Rostock Warnemünde?

Alter Cruise Terminal Warnemünde
Alter Cruise Terminal Warnemünde

Rostock Warnemünde hat ein kleines Problem.

Es kommen in den letzten Jahren immer wieder sehr viele Kreuzfahrtschiffe in das Ostseebad, aber es ist einfach zu wenig Platz da, um den heutigen Bedürfnissen der Passagiere gerecht zu werden. Oder sagen wir mal so…
Platz ist schon vorhanden, aber es gibt zu wenig gut ausgebaute Liegeplätze, die für die Kreuzfahrtschiffe von heute gut geeignet sind.
An manchen Tagen ist es so, dass fünf Luxusliner Platz benötigen, dieser aber so noch nicht vorhanden ist.
Oft müssen die Schiffe dann im Überseehafen festmachen, was aber bei den Reedereien schon dafür gesorgt hat Warnemünde zu meiden.
Dieses Problem besteht nicht erst seit gestern. Das hier etwas geschehen muß wissen auch die Stadtväter von Rostock. Es gibt bis zum heutigen Tag viele Spekulationen, aber auch konkrete Planungen. Wie die Ostseezeitung in ihrer heutigen Ausgabe schreibt, sind diese Planungen jetzt aber schon sehr weit fortgeschritten.
Was aber bedeutet das jetzt genau?
Die Stadt soll vorhaben, das alte Werftbecken in Höhe Pier 8 des Cruise Terminals soweit aufzubauen, dass auch Kreuzfahrtschiffe mit bis zu 340 m in Warnemünde problemlos anlegen könnten.

Warnemünde Cruise Center
Warnemünde Cruise Center

Das Becken soll dann auch auf acht Meter ausgebaggert werden, so dass es möglich ist, das selbst die AIDAprima in Warnemünde anlegen könnte. Noch heißt es also könnte.
Aber wenn es nach der Planungen der Hansestadt geht, handelt es sich hier um ein Projekt in einer Größenordnung von 33 Millionen Euro. Auf Zeichnungen, die der Ostseezeitung vorliegen, plant die Stadt 4 neue Anleger.
Fest steht, dass etwas getan werden muß und die Stadt Rostock will Wachstum.
Es bleibt abzuwarten, was aus diesen Pläne wird und wie das ganze dann in der Umsetzung aussieht.
Wir sind gespannt.

Cruise Terminal Warnemünde
Cruise Terminal Warnemünde

Schreibe einen Kommentar