AIDA Cruises beginnt mit der Vermarktung der AIDAbella in China

Die Vermarktung von AIDA Cruises in China hat begonnen.

Heute am 09. August 2016 startet in Shanghai die Vermarktung von Kreuzfahrten vorerst auf AIDAbella für den rasant wachsenden chinesischen Markt. In Zusammenarbeit mit Costa Asia, die seit 2006 in Fernost den Kreuzfahrtmarkt aufbauen, wird durch den Einsatz eines Schiffes von AIDA Cruises laut Michael Thamm, CEO der Costa Gruppe  „ ein strategischer Schritt für die weitere erfolgreiche Entwicklung von Costa und AIDA“ gesetzt.

Bevor die AIDAbella in Frühjahr während eines Werftaufenthalts den asiatischen Markt und Ansprüchen angepasst wird, erwartet die Gäste auf den Reisen der Abschiedstournee von AIDAbella ein aufregendes und interessantes Entertainmentprogramm mit vielen grandiosen Gastkünstlern, Lektoren und spannenden Workshops.

Nach dem Umbauarbeiten in der Werft, bei denen die Marke AIDA im wesentlichen nicht verändert werden soll, entsteht das Buffet Restaurant „World of Asia“ . Laut Pressemitteilung von AIDA trifft unter dem Titel „Kreuzfahrt Made in Germany u. a. im gastronomischen Bereich mit dem Brauhaus (hier stellt sich uns die Frage, wie das Brauhaus gestaltet wird, zumal die Bella jetzt noch keines besitzt) bayrische Gemütlichkeit auf moderne fernöstliche Küche“.  Auch werden die Shops weiter ausgebaut um Marken wie Rimowa und Hugo Boss zu integrieren für eine breitere Produktpalette.

Persönliches Fazit: Wir werden die AIDAbella vermissen,auch wenn wir verstehen, dass das Wachstum eines Unternehmens an erster Stelle steht. Dennoch sehen wir den Weggang der Bella aus Sicht eines Fans und da gestehen wir, dass uns das Herz blutet.

AIDAbella hier in Warnemünde
AIDAbella hier in Warnemünde

 

Schreibe einen Kommentar